Meine Startseite

by Herbert Stiefvater


Diabetes Typ2 dauerhaft rückgängig machen

Meine Geschichte

Wie ich für mich und meine Gesundheit Verantwortung übernommen habe.

Im Frühjahr 2017 erhielt ich völlig unerwartet die Diagnose Diabetes Typ2 und traf mich wie ein Schlag mit einer Keule. Die Erkrankung war für mich ein Schock. Von einem Moment auf den anderen hatte ich ein Leben mit einer zuckersüßen Erkrankung, der täglichen Herausforderung eines perfekten Zuckerspiegels und Gedanken an bitterbösen Folgeerkrankungen. Übliche Behandlungsangebote vermittelten einfach nur Stigmatisierung, eine sorgenvolle Zukunft und Ohnmacht. 

Um die Tragweite dieser neuen Situation erstmal vollinhaltlich zu verstehen, beschäftigte ich mich mit zwei Fragen:

  1. Ist Diabetes Typ2 wirklich eine chronische, progressive und irreversible Erkrankung, die über die Jahre immer weiter fortschreitet, oder kann ich meinen Diabetes Typ2 unter bestimmten Bedingungen besiegen, indem ich die Ursache verstehe, dafür eine ganzheitliche Lösung finde und nicht einfach nur die Symptome behandle?
  2. Wieviel Mitschuld habe ich an meiner Erkrankung?

ins TUN kommen ...

Ich unterschied bei meinen Recherchen sehr wohl zwischen dem Geschwafel obskurer Wundermethoden und wissenschaftlich untersuchten, bestätigten Studien, Techniken und Modellen. 

Neben aktuellen Studien der Diabetologie, wie der britischen DiRECT-Studie (Diabetes Remission Clinical Trial) aus dem Jahre 2017, waren es vor allem bedeutsame Erkenntnisse des Mentaltrainings, der Epigenetik (Umwelteinflüsse auf Gen-Aktivität), der Nutrigenetik (Einfluss Ernährung auf Gene und Stoffwechsel) sowie Erklärungsmodellen aus der Hirnforschung um, mit zahlreichen Selbstversuchen, eine Methode zu entwickelten, mit der ich meinen Diabetes Typ2 rückgängig gemacht habe. 

Binnen 6 Monaten war mein Diabetes Typ2 medizinisch nicht nachweisbar.  Meine Zuckerwerte blieben weiterhin konstant, sodass 18 Monate nach der Diagnose eine weitere Betreuung von der Diabetesambulanz beendet wurde. Bis heute befinden sich meine Laborwerte im Normalbereich eines gesunden Menschen. So wurde aus der Frage, wieviel Mitschuld ich an meiner Erkrankung habe, eine Lösung …

Ich möchte Dich einladen Dir auch selbst diese Chance zu geben. 

Los gehts!

die Zuckerspiegel-Methode

Die 7Erkenntnisse der Recherche

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten (Albert Einstein). Es ist deine Entscheidung ob überhaupt, oder wie, dein Diabetes Typ2 etwas von deiner Lebenszeit ausfrisst, wie schnell sich die Krankheit mit welchen Folgeerkrankungen und Begleiterscheinungen fortschreitet, oder ob Du die Erkrankung rückgängig machst. Jeder hat die Freiheit, sich zu ändern. Wer sich unzufrieden fühlt, sollte um Motivation zu entwickeln und ins TUN zu kommen, erst einmal wissen, was einem wichtig ist und sich seiner Wünsche, Ziele, Glaubenssätze, Verhaltensmuster, Werte und  „Antreiber“  bewusst werden. 

Wahrnehmung

Der Forschungszweig Epigenetik liefert Erklärungen wie Umwelteinflüsse und der eigene Lebensstil, einschließlich Ernährung, Bewegung, Stress und Emotionen den Aktivitätszustand unsere Gene ein- oder ausschaltet, ohne aber ihren Grundentwurf zu verändern. Das bedeutet es liegt in der Gestaltung des Lebensstils und der Umwelt, ob man bestimmte Gene ein oder ausschaltet, und damit Teile oder den ganzen Diabetes aktiviert oder deaktiviert.

Körper

Die Irreversibilität des Diabetes Typ2 ist nur bei einer chronisch positiven Kalorienbilanz bestätigt. Stress ist ein bedeutsamer Treiber für Überernährung und ein enormer Risikofaktor für Diabetes, denn hohe Stressbelastung führt auch zur Ausschüttung des Appetithormons Ghrelin– das Verlangen nach Süßem erzeugt, denn das Essen von Kohlenhydraten baut Spannung ab. 

Denkweise

Den Lebensstil zu verändern ist jedoch schwierig, wenn man folgende Tatsache nicht berücksichtigt: Der Mensch ist eine unteilbare Dreiheit – ein Netzwerk – aus Körper, Denkweise (Geist) und Gefühl (Seele). Die drei Einheiten stehen in unmittelbarer Wechselwirkung, beeinflussen sich gegenseitig und bestimmen in ihrer Gesamtheit unser Wohlbefinden (Serotin, Dopamin und Cortisol). 

Die 3 Etappen der Methode

Ursache verstehen und Chancen erkennen

Die Entstehung von Diabetes Typ2 umfasst mehrere Ursachen, neben Adipositas und Bewegungsmangel sind es auch genetische Faktoren, Umwelteinflüsse und Stress.

Chance ergreifen und in eine Remission kommen

Mit der richtigen Einstellung in einem 3, 6 oder 9 Monats-Training seinen Diabetes Typ2 mit einer Änderung des Lebensstils selbst rückgängig machen.

Mit Herausforderungen in Remision bleiben

Ein Ziel beharrlich zu verfolgen bedeutet auf der einen Seite manchmal ein weniger an Konsequenz, aber Spaß und Lebensqualität auf der anderen Seite.

Ist man im Umgang mit der Transformation des Lebensstils nicht konsequent ist die Rückfallgefahr hoch (bis zu 85%)! Denn ein Symptom von Diabetes Typ2 ist gemein. Diabetes Typ2 macht keine Schmerzen!

Konsequenz darf, um Spaß und Lebensfreude zu sichern, nicht in stures Festhalten an Regeln und Normen ausarten. Konsequent sein bedeutet in den wichtigen Punkten Beharrlichkeit, mit Belohnung für das Durchhaltevermögen und Ausnahmen von der Regel, um damit das Quentchen an Konsequenz zu garantieren das Erfolg von Nicht-Erfolg unterscheidet. 

Pakete

Lass uns gemeinsam an Deinem Zuckerspiegel arbeiten. Manchmal braucht es Impulse und klare Grenzen, um sich zu befreien.

Alle Termine mit telefon. Vorgespräch (15 min), Zusammenfassung (Unterlagen, Anleitungen und Plänen) binnen 24h per Mail, telefon. Nachgespräch (15 min). Hilfestellung während der Zeit per Mail, Telefon oder Whats App in Ausmaß von bis zu 30 min monatlich.

"deaktiviere" deinen Diabetes Typ2
Mit Remissions-Training selbstbestimmt deinen Diabetes Typ2 in 3 oder 6 Monaten rückgängig machen.
99 €monatlich
"deinstalliere" deinen Diabetes Typ2
Mit 4 Jahreszeiten-Herausforderungen den "inneren" Schweindehund in 12 Monaten besiegen .
39 €monatlich